Kronenpflege

Hamburg

1

Kronenpflege

Die Kronenpflege umfasst unter anderem das Beseitigen von schadhaften oder angebrochenen Ästen, Totholz, sich kreuzenden Ästen oder Aststummeln. Auch auslaufende Äste können betroffen sein. Mit Hilfe der von uns angewendeten Seilklettertechnik können wir nahezu alle Bereiche des Baumes schonend bearbeiten. Vor allem im Fein- und Schwachastbereich (bis 5cm Durchmesser) werden entwicklungsunfähige Teile entfernt und somit für verbesserte Lebensbedingungen gesorgt. Eine Kronenpflege sollte etwa alle 5 bis 10 Jahre durchgeführt werden.



Beschreibung von Wikipedia über Kronenpflege:
Kronenpflege ist eine Pflege an gesunden, erwachsenen Bäumen. Mit dieser wird unerwünschten Entwicklungen (z. B. Überlängen von Ästen, Zwieselbildung) vorgebeugt oder solche beseitigt und nicht entwicklungsfähige Teile entfernt. Die Kronenpflege dient dem langfristigen Erhalt und der Verbesserung der Lebensbedingungen des Baumes. Durch Kronenpflege lässt sich unter Umständen auch eine Fällung verhindern.
Die Kronenpflege betrifft kranke, absterbende, tote sich kreuzende oder aneinanderliegende (reibende) Zweige und Äste abzuschneiden beziehungsweise zu entfernen. Auch ausladende oder überhängende Äste können betroffen sein. Dabei kann das Material aus allen Teilen der Krone entnommen werden. Die Pflege wird etwa alle fünf bis zehn Jahre durchgeführt.
vorher und nachher
Baumpflege
Als Baumpflege bezeichnet man sämtliche Maßnahmen, die zur Erhaltung des Baumes und zur Vermeidung von Fehlentwicklungen beitragen.


Weiterlesen
Lichtraumprofil
Das Lichtraumprofil ist eine definierte Umgrenzungslinie zwischen Gehweg oder Straße und Kronenhaus.



Weiterlesen
Kronensicherung
Die Kronensicherung ist eine Maßnahme zur Sicherung von Baumkronen oder einzelnen Ästen.

Weiterlesen
Totholzbeseitigung
Totholz entsteht, wenn Äste oder Kronenteile nicht mehr ausreichend mit Wasser versorgt werden.

Weiterlesen
Entlastungsschnitt
Stark einseitige Kronen und weit auslaufende Äste können dazu führen, dass die Baumkrone instabil wird.



Weiterlesen